5. Februar 2009

Donnerstagsrätsel

Von welchem katholischen Papst stammt die folgende unmißverständliche Verdammung:

"Wir verwerfen die falsche Lehre, als dürfe die Kirche die Gestalt ihrer Botschaft und ihrer Ordnung ihrem Belieben oder dem Wechsel der jeweils herrschenden weltanschaulichen und politischen Überzeugungen überlassen."

a) Pius IX.
b) Pius X.
c) Johannes XXIII.
d) Benedikt XVI.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich weiß nicht, von welchem Papst dies stammt... aber es scheint mir genau das zu verwerfen, was Vat2 bedeutet...

Lupambulus Berolinen. hat gesagt…

Das ist doch eine der von Barth inspirierten Thesen der Barmer Erklärung. (Ich geb's ja zu, Onkel Google hat geholfen... Einigermaßen auskennen tu ich mich in den BSLK, aber zu denen wird die Barmer Erklärung noch nicht gerechnet.)

Übrigens, wo steht das Folgende?

“Gott selbst hat dem Menschengeschlecht Kenntnis gegeben von dem Weg, auf dem die Menschen, ihm dienend, in Christus erlöst und selig werden können. Diese einzige wahre Religion, so glauben wir, ist verwirklicht in der katholischen, apostolischen Kirche, die von Jesus dem Herrn den Auftrag erhalten hat, sie unter allen Menschen zu verbreiten.”

Alipius hat gesagt…

Hä? Papst?
Ist das nicht aus der 'Barmer Theologischen Erklärung' von 1934? Fangen da nicht auch alle Punkte mit "Wir verwerfen die falsche Lehre, als..." an?

Martina hat gesagt…

Meine Kinder sagen immer "Donnerstag ist Verkehrtherum-Tag". Weil donnerstags "Ja" Nein bedeutet und umgekehrt. Was das mit dem Zitat zu hat? Also für mich liest es sich irgendwie evangelisch.

Scipio hat gesagt…

Unser Berliner hat recht, es stammt aus der Barmer Erklärung.

Stört sich nur keiner dran.