15. August 2009

Ein bißchen Kirchentournee

"Ich glaube an Gott, gehe aber nur in die Kirche, wenn niemand drin ist. Ich will mit ihm allein in aller Ruhe Zwiesprache halten", sagt Nicole (44, katholisch, Grand-Prix-d'Eurovision-Gewinnerin 1982).

Was sie aber nicht davon abhält, im Herbst auf eine Kirchentournee zu gehen, ganz sicher in der Hoffnung, daß bei dieser Gelegenheit noch ein paar andere in die jeweilige Kirche reingehen. (via Unsere Kirche - Evangelische Zeitung für Westfalen und Lippe)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schlagermusik in der Kirche, wie man überhaupt auf eine derartige dämliche (um nicht zu sagen: diabolische)Idee kommen kann! Von Schlagermusikern wie Nicole (die auch noch aus meiner alten Heimat kommen muss)kann man ja ein derartiges Feingefühl nicht unbedingt erwarten, aber das die Pfarrer das mitmachen.

Was soll der liebe Gott denn tun? Sich die Ohren zuhalten?

Christian

Phil hat gesagt…

Gut, die Ohren kann er sich auch bei manchen Vorsänger zuhalten, aber man muß nu wirklich keine "Kirchentournee" abhalten. Ich habe schon vor Jahren gefragt und ich frage wieder: Wozu gibt es Pfarrsäle?