22. August 2009

Ein bißchen Gegenverkehr

Wer lange sucht, wird endlich fündig: Es gibt sie doch, die Seiten und Sites, die "im deutschen Sprachraum" links "von der kirchenpolitischen Mitte stehen" (Ludwig Ring-Eifel).

Unter pro-konzil.de findet man eine davon: Getragen wird sie von einer Gruppe von Männern aus dem "Institut für Theologie und Politik", die sich für "LINKS" verantwortlich fühlen, wie es auf dem kleinen "Über Uns"-Artikel heißt.

Selbstgeschriebenes findet sich kaum, dafür dürfen Leonardo Boff und die emeritierten Theologieprofessoren Norbert Mette und Hermann Steinkamp (teils in wiederverwerteten Texten) die Enzyklika "Caritas in Veritate" kritisieren und Walter Dirks wird als Kronzeuge für die Zukunft des Vaticanum II herangezogen. Der Fokus liegt auf der Befreiungstheologie. Das Ganze kommt ohne Schwung daher und bleibt langweilig. Geschätzte Lebenserwartung: Ende 2009. Wieder kein Kandidat für die "Favoriten" oder den Feedreader.

Erwähnt sei auch Stefan Silbers Blog: Hier geht es ebenfalls um Befreiungstheologie, sogar einigermaßen regelmäßig und mit einem etwas längerem Atem. Immerhin.

Kommentare:

Phil hat gesagt…

pro-konzil.de hat das coolste Bild des Heiligen Vaters rechts unter ads.

Scipio hat gesagt…

Freibeuter halt.