1. August 2008

„Es sind lauter gesichtslose Kinder, sie können überall sein.“

Ist halt doch alles nicht so einfach mit dem "Donum Vitae", wie man sich das im reproduktionsmedizinischen Überschwang mal vorgestellt hat: Ein Vater sucht seine 400 Kinder. (faz)

1 Kommentar:

Mcp hat gesagt…

Gräulich das. Nicht nur für den "Vater", vor allem für die Kinder, so ohne leiblichen Erzeuger. Nicht die Frucht der Liebe zu sein, muss in einem furchtbaren Trauma enden.

Huxley grüßt aus der schönen neuen Welt.