2. Januar 2009

Das Triple-G-Problem für Dummies

Die Gott-Gehirn-Gen-Debatte ist mir ja - momentan - viel zu komplex; da kommt ein reduktionistischer Ansatz wie der von Prof. John Cleese gerade recht. Er scheint mir ein bißchen zu sehr auf die überholte Ein-Gen-ein-Protein-Hypothese zurückzugreifen, erfasst dafür andere Sachverhalte sehr prägnant:



(Ein Vergelt's Gott an den Curt Jester)