29. Juni 2008

Urlaubsvorbereitungen

Zuallererst gilt es den Stapel mit der Urlaubslektüre zusammenzustellen und bis kurz vor der Abfahrt zu optimieren. Quantitativ heißt das: so viele Bücher mitnehmen, daß es zur Not jeden Tag regnen könnte. Inhaltlich: zu möglichst gleichen Teilen fiction und non-fiction kombinieren.

Zwischenstand am Sonntag morgen, 12.23 Uhr:



Weiters dürfen wir diesmal Importware nicht vergessen: Drei Flaschen Apfelwein gehen an interessierte Bewohner der Landeshauptstadt, allesamt Nicht-Unterfranken. Vielleicht ist das der Beginn eines kleinen Exportgeschäfts für filius primus oder frater tertius: Spezialitäten von "unneruff" für München, von da, wo Bayern nicht einmal mehr fränkisch ist.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die Parallelbiographie Ratzinger/ Küng lohnt sich nicht. Sie strotzt vor Fehlern...tfakt

Scipio hat gesagt…

Na, dann mal sehen, ob ich die finde...