5. Oktober 2006

Selbstbezügliches auf der Buchmesse

Eine katholische Bloggerin
und ein katholischer Blogger schlendern gemeinsam über die Frankfurter Buchmesse, greifen sich beim Gemeinschaftstand der katholischen Presse je eine Ausgabe einer nord- oder ostdeutschen Bistumszeitung und freuen sich köstlich, als sie erwartungsgemäß auf S. 10 den Artikel über "Benedikts Blogger" mitsamt ihren URLs entdecken.

Ansonsten werde ich heute abend noch eine Strophe von "Danke für diesen schönen Mittag" vor mich hinsummen. Buchmesse ist immer toll, und in guter Gesellschaft gar nicht mehr zu toppen. Petra und ich machten u.a. den netten Herrn von den "fontes christiani" glücklich, als wir uns für Sozomenos, Eusebius und die Trullanische Synode interessierten (während in unserem Rücken die Dame vom Universellen Leben ihre "Gott ja - Kirche nein"-Aufkleber verteilte) und brachten die Dame des Johannes-Verlags zum Staunen, als wir sie fragten, ob die Neuausgabe der Bernanos-Briefe ein identischer Nachdruck der beiden in der Reihe "Christ heute" erschienenen Bändchen sei.

Der (bis zum Beweis des Gegenteils) nettesten Bloggerin der Blogozese vielen Dank!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich war total platt, als ich den Artikel im Kirchenboten sah.

Der Schluß, katholische Blogs seien sicher nicht die meistgelesenen, ist wahr. Doch man muß es ja nicht so direkt sagen. Oder fühlen sich die professionellen Kollegen vielleicht von uns herausgefordert?

Das wäre doch ein Ansporn.

Petra hat gesagt…

Lieber Scipio,

habe mich auch sehr über das nette Treffen gefreut! Ich werde sicher noch über viele Dinge herumkiefeln, über die wir so gesprochen haben (über die Notwendigkeit der Jungfräulichen Empfängnis - darüber werde ich noch bloggen - bis Schlesien und Co.... ;-))

Und es ist auch nett, dass Du den freundlichen Herrn von fontes christiani erwähnt hast...

Beim Artikel in der norddeutschen Bistumspresse war nur eins komisch: FingO wird zwar im Text erwähnt, dafür gibt es aber keinen Link zu seinem Blog. Bei mir ist es umgekehrt. Whatever... (Ach ja, und mich würde immer noch interessieren, wer jetzt der "katholische Fundamentalist" unter uns ist... ;-))

Cicero:
Das mit "sind nicht die meistgelesenen" ist schon eine komische Sache, denn das würde er wohl bei der Motorrad-Blog-Community oder bei der Shakespeare-Fan-Blog-Community auch nicht schreiben... Es ist ja auch klar, dass Nachrichtenblogs die bei weitem meistgeselenen sind. Du hast schon Recht, dass man das "nicht so direkt sagen" hätte sollen. Aber was solls - mich kratzt es nicht besonders...

Scipio hat gesagt…

Ich denke, Daniel wollte einfach außer den im Text angesprochenen Blogs (die er ja im Zusammenhang mit der Regensburger Rede zitiert - über die z.B. ich mich nicht besonders ausführlich und "zeitnah" geäußert habe, aus "extrinsischen" Gründen übrigens) noch ein paar Links zu wertvollen Blogs angeben.

Mein Sohn meinte gestern ganz trocken, als ich ihm den Artikel zeigte: "Jetzt bist Du aber stolz!" - woraufhin mir nur Bernhard von Clairvaux einfiel, der dem großen verderber (als der ihn stolz auf seine Predigtkünste machen wollte) entgegnete: "Ich habe wegen dir nicht angefangen und werde wegen dir nicht aufhören."

Yon hat gesagt…

Für mich fühlte sich das "nicht die meistgelesenen" eher wie ein Underdog-Sympathiebonus an. Mir gefällt's... :)

FingO hat gesagt…

Mir auch :) Auch wenn ich mies zitiert werde, nun denkt die Welt, FingO sei ein mieser Dieb :(

Nun sah ich scipio und Dybart live, scipio Petra und wer weiß noch etc.... ich bin für ein Bloggertreff!

Anonym hat gesagt…

Scipio, im Originalmanuskript warst Du mit drin - das wurde aber noch n bissel eingedampft und gekürzt...
Bei den Links ging es mir um eine größtmögliche Bandbreite unterschiedlicher Blogs, und ich bin froh, dass sich die Redaktion zum Abdruck der Links entschlossen hat.

@FingO: Keine SOrge, wenn überhaupt, dann wirst Du den Bistumspresselesern als eine Art virtueller Robin Hood in Erinnerung bleiben. Hast ja in einer guten Sache geklaut :-)

Sympathiebonus? Aber hallo! Bin u.a. auch beruflich verkündigend und berichterstattend für die katholische Kirche tätig, und Eure Weblogs (auch, wenn ich nicht alle regelmäßig lese), sind mir schon oft wertvolle Lektüre gewesen. Und eure Ehrlichkeit und Euer konsequent gelebtes Christsein hat mich schon oft begeistert.

Viele Grüße, Daniel.

Scipio hat gesagt…

Wie die Amerikaner sagen würden: Daniel, it is most highly appreciated!

Liebe Grüße,
scipio

Yon hat gesagt…

nun denkt die Welt, FingO sei ein mieser Dieb :(
Lovable rogue, Fingo. Der richtige Ausdruck wäre "lovable rogue". ;)

FingO hat gesagt…

Stimmt, Yon (die Comics sind so der Oberhammer...)! Mit Robin Hood und Mordecai kann ich mich schon identifizieren ;)

Gute Arbeit, Daniel btw.

Petra hat gesagt…

Daniel:

Ja, ist ja klar, dass in einer Zeitung nie das steht, was man urspruenglich geschrieben hat (Tschuldigung, Tastatur hat keine Sonderzeichen...)...

Auf jeden Fall vielen Dank fuer die Wuerdigung!