17. April 2008

Problemlose Evangelisierung, rituelle Konzilsbeschwörung und 'ne Menge mehr

Frau Elsa in ihrem Blog meinte gestern, ich solle wieder einmal lachen. Trotz Halsweh habe ich das versucht, einigermaßen erfolgreich.

Weil aber schon das Kirchenlied sagt: "Wenn du lachst, lach' nicht allein. Steck' andre an - Lachen kann Kreise ziehn!", gebe ich Euch eine kleine Lektüre mit auf den Weg in den Tag.

Mich erinnert sie ein bißchen an das Zappeln eines Fisches an der Angel, der nicht mehr weiß, wo vorne und hinten, lechts und rinks, oben und unten ist. Mehr sag ich erst mal nicht dazu.

Internationalen Bewegung [Ja, so steht's da! scipio] Wir sind Kirche: „Das II. Vatikanische Konzil wird erneut in Frage gestellt“

Kommentare:

Diego hat gesagt…

Am lustigsten finde ich den Satz: "...dass ratzinger in Verkennung des II.Vatikanums etc.etc. blabla...."
Im Unterschied zu den Verfassern dieses nichtssagenden Statements- immehin gedenkt man des dritten Jahrestages der Wahl des Hl. Vaters, na das ist ja schn was-
der kritisierte "Ratzinger" führender Theologe am Konzil war........
wer verkennt da was?

KJ hat gesagt…

Diego, du hast die Nr.2 der Erkenntnistheorie von Gruppen wie "WsK" nicht bedacht. Sie lautet: Sollten wir etwas nicht durch irgendwelche selektiven Zitate aus dem Vat II jedenfalls teilweise belegen können, so können wir uns automatisch auf den "Geist des Konzils" berufen. Ergebnis: Wir haben immer recht.

Alipius hat gesagt…

Erstaunlich: Die WsK'ler haben es geschafft, uralt (mit Bart) zu werden, ohne erwachsen zu werden.

dilettantus in interrete hat gesagt…

Hömma Alipi!

Nix gegen Bärte