21. November 2008

Randbemerkung, die rausmuß

"Sauer verdientes Geld" - das sagt sich so leicht, doch dahinter steckt richtig Arbeit, wie wir alle wissen.

"Sauer verdientes Geld" - wie anders klingt das, wenn ein inzwischen pensionierter Kommunalbeamter es - heute, in einem Leserbrief an meine Lokalzeitung - gebraucht. War er doch für seine Launen, für seinen harschen und ruppigen Umgang mit Rathausbesuchern weithin bekannt. Aber bestimmt hat er auch hart gearbeitet, um permanent sauer zu sein. Daß er Spaß dabei hatte, wollen wir zu seinen Gunsten nicht annehmen.

1 Kommentar:

Mcp hat gesagt…

Das wird dem Herren aber sauer aufstoßen. :)