30. September 2008

Die Maschen des Eugen D.

Elsa sprach gerade von Eugen-Drewermann-Strickjacken, was mich zum Googeln veranlasste - kannte ich ihn doch bisher nur in Pullovern.

Siehe da, die Süddeutsche hat vor ein paar Jahren eine kleine Modekollektion zusammengestellt. Auch ein Handtuch gibt es.

Ich freue mich immer, wenn ich einer Frau ehrlichen Herzens recht geben kann.

Kommentare:

Phil hat gesagt…

Ist das die modernistische Version der Soutane?

str1977@googlemail.com hat gesagt…

Ach es geht hier um wirkliche Maschen, die man stricken oder Häkeln kann.

Und ich dachte schon an Schrullen. Wie z.B. das er seine Post in einem in der Nachbarschaft gelegenen Hotel deponieren läßt, von dem aus er auch telefoniert.

E. D. schaut übrigens immer noch so wie Faust, als er sowohl Gretchen wie Helena verloren hat. :(