10. Mai 2006

Und das "Sakrileg" hat doch recht

Dan Brown liegt gar nicht mal so verkehrt:
  • Jesus war verheiratet.
  • Die Kirche stellte das Neue Testament zusammen.
  • Sex ist etwas Heiliges.
  • Jesus hinterließ Nachkommen.
  • Unserer Kultur fehlt ein Modell einer "Heiligen Frau".
  • Wir sollen über den Gebeinen von Maria Magdalena beten.
  • Der Heilige Gral existiert wirklich - immer noch. Heute.
  • Eine Frau war das eigentliche Gefäß für das Blut Jesu Christi.
Lässt sich im Da Vinci Code-Opus Dei-Blog kurz und bündig nachlesen.

Kommentare:

FingO hat gesagt…

Mist, hab ick schon gestern gelesen, jetzt hast du's im Blog :)


Der d'oh!-Vinci Kot hat auch hier recht:

- Das Opus Dei ist militant. Nur nicht auf die plumpe Silas-Art.

CHRISTLICHE FILMMACHER DER WELT: Kondert doch bitte auf diese Romanverfilmung mit der Verfilmung von "Der Herr der Welt". Dann wird unsere pseudotolerante Welt aber rumheulen.

Maria Magdalena hat gesagt…

Jetzt auf Deutsch!

http://davinci-ssakrileg.blogspirit.com/archive/2006/05/10/fragen-und-antworten-zu-„-sakrileg-“-von-john-wauck.html

reto hat gesagt…

Würde ich in letzter Zeit nicht so wenig Blogs lesen, hätte ich das gewusst, und nicht nochmals übersetzt.

Aber einmal mehr schadet in diesem Fall überhaupt nichts ;)