9. Oktober 2010

Stallgeruch loswerden ...

... Duftmarken setzen, zeigen, woher der Wind weht - gar nicht eilig genug konnte es damit Pastoralreferent Walther Peeters haben, der, kaum als Pastoralreferent in eine neue Gemeinde eingeführt, einen "Leserkreis Publik-Forum" koordiniert.

Hat aber auch wieder was für sich, wenn die Wölfe nicht erst lange einen Schafspelz anprobieren. Es erleichtert die Einordnung ins katholische Bestiarium ungemein. Eines Anderen, Besseren belehren lassen wir uns freilich stets und gerne. Sogar aus Maria Geburt, Aschaffenburg-Schweinheim.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich las den Blog regelmäßig. Nicht gerade immer mit Zustimmung aber doch immer mit Interesse.
Dieser Post aber, der mein Interesse gegen den Nullpunkt treibt, entlockt mir den Goethe: "So fühlt man Absicht und ist verstimmt". Denn diese Absicht ist nichts als Denunziation. So geht man miteinander nicht um.

Johannes Frühwald-König, Regensburg

Scipio hat gesagt…

Dass nicht alle Posts gelingen, gebe ich gerne zu und uberlasse das einstweilige Urteil meiner Leserschaft.

"Wolf im Schafspelz" mag ein wenig hart sein, zugegeben. Aber ich habe inzwischen einiges an Erfahrungen gemacht, die mich so eine "Unterstellung" wagen lassen. Und wer die neue Gemeinde von Herrn Peeters kennt, der weiss, dass ich mich sooo weit ncht vorwage. Publik-Forum dürfte der dortigen party line entsprechen.

Stanislaus hat gesagt…

"Denuntiation"? Was denn, daß der Pastoralrenitent "Publik-Forum" liest und eine Lesekreis leitet? Das steht doch schon auf der Netzseite. Was soll denn da noch denunziert werden?

Ich vermute dahinter eher eine PR-Kampagne von "P-F", denn bei denen hat die Auflagenhöhe kräftig nachgelassen. Auch bei uns schaut da kaum noch einer rein.