19. Oktober 2010

Dreierlei Links

Während das hier vor allem die Hauptstädter freuen wird - doch sind wir nicht alle ein bißchen Berliner? - und das da die katholischen Serienfans - Jethro Gibbs als frommer, leider mehrfach geschiedener Katholik - ja, logisch! -, bejubelt Gilbert Keith Chesterton den eigentlichen Grund unserer Freude: Gloria in Profundis.

Kommentare:

Wolfram hat gesagt…

Steht da "catholic" für "schrecklich verallgemeinert"? ;)

Und Gibbs ist eher ein exkommunizierter Baptist (die Baptisten mögen auch keine Scheidungen und praktizieren die Kirchenzucht zumindest in USA auch sehr streng), aber höchstwahrscheinlich doch ein Vertreter dieser "christlichen Ursuppe", die durch die States schwappt...
Amüsant, dieser Text, aber nicht weiterführend. Zum Glück, würde ich sagen: Kirche und Glaube sind keine Fernsehshow.

Scipio hat gesagt…

"Catholic" steht da vielleicht auch selbstironisch für den Versuch, überall was Katholisches zu erkennen.

Der wahre Katholik bei Navy CIS ist natürlich Tony Dinozzo. Cradle Catholic, der nicht drüber wegkommt und es sogern täte...