26. Oktober 2010

Im Marais

Vielleicht habe ich wirklich zu viel Walker Percy gelesen, der an so manchen Stellen fragt, wo denn die Hethiter geblieben sind, von Philistern, Kanaanitern und Amalekitern etc. ganz zu schweigen, und was es im Licht des Verschwindens dieser alten Feinde Israels bedeutet, daß die Juden immer noch unter uns sind (wie er sich ausdrückt, wenn ich mich nicht irre).

Ich kann hier an keiner Kippa, keinen Schläfenlocken vorbeigehen, ohne den GOttesbeweis darin zu sehen. Und zu danken.

Kommentare:

Yon hat gesagt…

Ging mir so, als ich oben auf Massada saß und auf die Ruinen der Römerlager guckte, im Staate Israel.

Oder, wie mein ehemaliger Prof. häufiger sinngemäß sagte: So ein Micky-Maus-Land! Ständig zerrieben zwischen zwei Großmächten, aber was ist von denen übrig? Von den anderen Völkern damals? Aber das Volk Israel, das lebt, und wir lesen heute noch seine Heiligen Texte als Teil unserer Kultur.

Anonym hat gesagt…

Die Moabiter sind jedenfalls in Berlin ;-)