29. März 2009

"I Shall Not Be Moved"

Tja, bei all den vielen Gelegenheiten, wo uns vom vollen und ganzen Evangelium lediglich ein leicht verdauliches Imitat verkündigt wird, freut man sich immer über Momente, wo etwas von seiner Wucht, seiner Fülle, seiner unsere Erwartungen, Hoffnungen und Ängste übersteigenden Kraft sicht-, hör-, spürbar wird.

In diesem Sinne lassen wir Reverend Peyton mit Frau Washboard Breezy, Bruder Jayme Peyton und dem All Star Gospel Choir an die Mikrophone. (Ob der "Reverend" echt ist, konnte ich bisher nicht herausfinden, bezweifle es aber. Seinen musikalischen Feuer-und-Schwefel-Predigten im Geiste von Son House, Charley Patton und Bukka White tut das keinen Abbruch.)


Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Ich hätte da noch ein paar schöne Sachen von Tim Eriksen, die Dir bestimmt gefallen:

http://www.youtube.com/watch?v=Qs76UhGz24Y
http://www.youtube.com/watch?v=C-SbqHjqNsk
http://www.youtube.com/watch?v=6nJJIi1Dzks

Besonders schön ist das:
http://www.youtube.com/watch?v=p2fxiEL3JhY

Ca. 100 polnische Katholiken incl. Nonnen und Priestern, die mit Begeisterung aus "The Sacred Harp" singen!

Scipio hat gesagt…

Die sind auch nicht schlecht... Vielen Dank!