30. Juli 2008

Marianischer Dadaismus

Abgesehen, daß Anselm Kiefer, obwohl ihn "die Maria (...) durch die gesamte Jugend begleitet" hat, die Mariendogmen (hier und hier) heillos durcheinander wirft, hat er mit der Tollkühnheit, der Verwegenheit, dem Dadaismus nicht so ganz unrecht:

Das Dogma der jungfräulichen Geburt und der jungfräulichen Empfängnis stammt aus dem 19. Jahrhundert, als man schon wusste, woher die Kinder kommen. Ich fand es von der katholischen Kirche immer tollkühn, ein solches Dogma zu verkünden – eine derartige Herausforderung des gesunden Menschenverstandes. Es hat etwas Künstlerisches, eine Behauptung aufzustellen, die völlig unhaltbar ist. Diese Behauptung hat mich immer fasziniert. Ich würde fast sagen, das ist wie Dadaismus. Das ist verrückt, das ist wirklich verrückt. Mein Interesse ist das Künstlerische, das Verrückte in der Behauptung. Ein Künstler behauptet etwas, die Mythologie behauptet etwas, ohne es beweisen zu können. Ich beschäftige mich mit dem, was ich habe. Ich beschäftige mich mit dem, was ich bin. Ich bin ein Mensch, dem die Gottesmutter Maria erschienen ist. Sie ist mir als Nazarenerfigur erschienen. Ich glaube, ich war sechs oder sieben Jahre alt, vielleicht auch schon acht.

Seine Marienerscheinung lässt sich in der Folge des Interviews in der Welt nachlesen.

[Link nach deutlichem Hinweis eines Internet-Dilettanten nachgetragen. ;-)]

Kommentare:

Mcp hat gesagt…

Wenn ich nicht irre, liegt die "unbefleckte Empfängnis" bereits im Fokus der Genetiker. Eine Frau kann in Bälde zu Kindern kommen, ohne dass sie je einen Mann ins Gesicht geschaut hat, und gebären, ohne ihre Jungfrauenschaft zu verlieren. Allerdings nur, wenn man das Dogma derart profan interpretiert.

Harki hat gesagt…

"Wenn ich nicht irre, liegt die "unbefleckte Empfängnis" bereits im Fokus der Genetiker. Eine Frau kann in Bälde zu Kindern kommen, ohne dass sie je einen Mann"

So ganz scheint's bei Euch aber auch nicht zu klappen, Eure eigenen Marien-"Dogmen" auseinanderzuhalten...

dilettantus in interrete hat gesagt…

Jetzt müßten die dann aber noch "in partu" und "post partum" hinkriegen!

dilettantus in interrete hat gesagt…

...und Mann,Scipio; allet musse selber machen!

Hier der Link:
http://www.welt.de/kultur/arti2263371/Maler_Anselm_Kiefer_und_die_Suche_nach_Maria.html

Petra hat gesagt…

@mcp:
Was Du meinst ist die Jungfräuliche Geburt, nicht die Unbefleckte Empfängnis. Die Erbsünde kriegt nämlich kein Gentechniker der Welt weg... ;-)

Phil hat gesagt…

Ach, da gibt es auch Ansätze, liebe Petra....