22. Juli 2008

Kriegerische Franzosen und Gottesräuber

René Girard: "Was an den Beziehungen zwischen den Völkern faszinierend ist, das sind die Projektionen: Jedes sieht das andere so, wie es selber sein möchte. Zum Beispiel hatten die Deutschen das, was die Franzosen nach dem Krieg von 1870 über Deutschen sagten, zuvor über die Franzosen gesagt: Daß ihre Sprache hart und mürrisch sei, wie gemacht für militärisches Befehlen! In seinem Buch schreibt Clausewitz selber so: »Frankreich ist die kriegerischen Nation par excellence.« Man glaubt zu träumen." --- "Ce qu’il y a de fascinant dans les relations entre les peuples, ce sont les projections : chacun voyant l’autre comme il voudrait qu’il soit. Par exemple, ce que les Français ont dit des Allemands après la guerre de 1870, les Allemands l’avaient dit des Français. Que leur langue était dure et rébarbative, faite pour le commandement militaire ! Dans son livre, Clausewitz écrit même ceci : « La France est la nation guerrière par excellence.» On croit rêver." (In einem Gespräch mit Rémi Brague und dem Figaro)

Stuart A. Kauffman: "Wir müssen das Wort Gott gebrauchen, denn meine Hoffnung ist es, daß wir ehrenhaft seine Aura stehlen, um die Heiligkeit der Kreativität in der Natur zu legitimieren." -- "We must use the God word, for my hope is to honorably steal its aura to authorize the sacredness of the creativity in nature." (zitiert nach der Besprechung seines Buches "Reinventing the Sacred" in: Science 2008; 320 (20 Jun 2008): 590)

Kommentare:

Harki hat gesagt…

Daß ich hier anschlage, ist wohl nicht so erstaunlich. :-)

Klar, Französisch, das ist die Sprache des Stils und des Schneids, der Manieren und des Militärs. Batsch.

Übrigens nimmt der furchtbare Ernst-Moritz Arndt ("über Volkshaß") die Italienier als finster und bedrohlich wahr, und eben nicht als pastafutternde Capri-Fischer. Wie kommt's? Durch die italienische Oper natürlich.

Mcp hat gesagt…

@Harki
Der Ernst Moritz ist nicht furchtbar. Zumindest dann nicht, wenn man ihn nicht seiner Zeit reißt. Ansonsten kann man nämlich jede historische Person dämonisieren.

Im Übrigen ist die französische Sprache furchtbar und zwar deshalb, weil ich kein einziges Wort davon verstehe. Vielleicht geht Ihnen mit dem Arndt nur ähnlich?