14. Juli 2008

Beinahe-Bekenner

Den "status confessionis" hatten wir kürzlich schon einmal. Heute identifiziert die Süddeutsche einen verhinderten Bekenner:

"Vor der Wahl hatte es in der Öffentlichkeit kontroverse Diskussionen über die Homosexualität von Gorski gegeben. Wäre er gewählt worden, wäre er der erste bekennende schwule lutherische Bischof weltweit gewesen."

1 Kommentar:

Harki hat gesagt…

Nebenbei und nur zum Begriff: Die FAZ schreibt nie "Bekennerschreiben", sondern grundsätzlich nur "Selbstbezichtigungsschreiben". Sehr löblich.