17. Juli 2010

God's Radar was fixed on her

Nina Hagen hasn't been exactly my cup of tea. Nicht weiter verwunderlich.

Nun hat sie erstens gemerkt, daß Jesus sie schon immer geliebt hat und hat zweitens ein Americana-Album herausgebracht. Damit landet sie nicht nur auf GOttes, sondern auch auf meinem Radarschirm.

Hier zum Reinhören, hier rezensiert von Edo Reents.

Kommentare:

Alipius hat gesagt…

Für mich DIE musikalische Überraschung des Jahres.

Eugenie Roth hat gesagt…

Na, wenn sie das wirklich ernst meint: Gottes Segen!

(falls nicht: zweimal Gottes Segen, damit's bald ernst wird!!!)