6. März 2005

Liturgisches Gütesiegel

Die erste Fürbitte in der Sonntagsmesse lautete heute doch tatsächlich:

"Laß die Kirche ein lebendiges Gütezeichen für alle sein, die nach Lebensqualität und Sinnerfüllung suchen." - Herr, erbarme Dich!

1 Kommentar:

diotima64 hat gesagt…

das sind so die momente, in denenen es wirklich schwerfällt, christliche Nächstenliebe zu üben und nicht wutschnaubend zu gehen - aber das wäre ja der "Lebensqualität" des Herrn Pfarrers abträglich.
Seufz...Don Camillo, wo bist du?