12. Juni 2011

Wir Pharisäer

Weil woanders über "Pharisäertum" gesprochen wird und es so klingt, als sei das eine spezielle Sünde "der anderen", sei ein Zitat von Sören Kierkegaard erlaubt:

"Der Pharisäer ist der Heuchler, welcher sich selbst betrügt und Gott betrügen möchte, der Zöllner der Aufrichtige, der von Gott gerechtfertigt wird.

Indes, es gibt auch eine andre Art von Heuchelei, Heuchler, welche dem Pharisäer gleichen, hingegen zum Vorbild den Zöllner gewählt haben, Heuchler, die, nach dem Wort der Schrift über den Pharisäer, 'sich selbst vermessen, daß sie fromm sind und andere verachten', indessen sie doch ihre Gestalt dem Zöllner gleich bilden, scheinheilig weit von ferne stehen, anders als der Pharisäer, der stolz den Blick gen Himmel kehrte , scheinheilig seufzen 'Gott sei mir Sünder gnädig', anders als der Pharisäer, der stolz Gott dankte, daß er fromm sei - Heuchler, welche, gleich wie der Pharisäer gotteslästerlich in seinem Gebete sprach 'ich danke dir, Gott, daß ich nicht bin wie der Zöllner', scheinheilig sprechen: ich danke dir, Gott, daß ich nicht bin wie dieser Pharisäer.

Ach ja, freilich, es ist so: das Christentum kam in die Welt und lehrte Demut, aber nicht alle lernten Demut vom Christentum, die Heuchelei lernte die Maske ändern und blieb die gleiche, oder noch richtiger: ward noch ärger."
(zitiert nach: Die Krankheit zum Tode : Der Hohepriester - der Zöllner - die Sünderin.- 4. Aufl.- Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 1992, S. 148 - Absätze von mir)

Wie Goethe schon sagte:

"Sehe jeder, wie er's treibe,
Sehe jeder, wo er bleibe,
Und wer steht, daß er nicht falle!"

Kommentare:

Tiberius hat gesagt…

Mmh, falle ich denn schon in das vorgestellte Zöllner-Schema, wenn ich Gott dafür danke, daß er mich meine Sündhaftigkeit und Heilsbedürftigkeit erkennen ließ oder bedarf es dazu noch der Koketterie?

Scipio hat gesagt…

Entweder dieser oder des moralischen Komparativs...

Tiberius hat gesagt…

Der Zöllner darf also einen Pharisaer nicht Pharisaer nennen, weil nur dem Herrn zusteht zu urteilen?

Scipio hat gesagt…

Wenn ich mich recht erinnere, hat in der Bibel der Zöllner sich überhaupt nicht über den Phärisäer geäußert.

Um des eigenen Seelenheils willen (und welcher gute Katholik ist denn schon heilsgewiss) ist es besser, sich auf der sicheren Seite zu halten. Und wenn wir schon denken, wir sollten die Phärisäer Pharisäer nennen, dann lass uns wenigstens einen Stil und Tonfall versuchen, der eben nicht vor Überheblichkeit strotzt. Oder der um die eigene Versuchung zum Pharisäertum weiß.

Tiberius hat gesagt…

Gut. Ich halte auch wenig davon, einen anderen Pharisaer zu nennen. Allein schon, weil mir der Begriff durch seine vielfältige Verwendung zu unscharf ist, um damit ohne genauere Klärung dessen, was damit gemeint ist, zu arbeiten.

Es wäre für den Kommentator im Kreuzgang sicher angemessen gewesen, in seiner Sache nicht mit dem Unterschied von Zöllner und Pharisaer zu operieren. Wenn ich es richtig gelesen habe, dann hat er den Begriff jedoch bei Dir aufgenommen.

Du bist es gewesen, der die - zu Recht kritisierte - Geisteshaltung des "Wir sind der heilige Rest" als Versuchung des Pharisäismus bezeichnete und hast jeden, dem an einer Klärung der Verhältnisse gelegen ist, auch zu dem Preis, daß Spaltungen zutage treten, in der Nähe dieses "heiligen Restes" verortet.

Ich persönlich glaube, daß wir die Bemühungen um die Einheit der Kirche nie einstellen dürfen. Mir läge es auch fern, jemanden aus der Kirche rausschmeißen zu wollen, weil mir sein Charisma oder seine Nase nicht gefallen.

Wenn jemand aber letzverbindliche Entscheidungen des Lehramtes der Kirche in Frage stellt, wenn er glaubt, es könnte eine Veränderung von Glaubenswahrheiten geben und in dieser Haltung verharrt, dann hat er doch die Einheit selbst verlassen, und ich bin nicht bereit, um der lieben Ruhe willen das Mäntelchen des Schweigens darüber auszubreiten.

Das Wichtigste, bei allem was wir tun, ist, - und da wirst Du mir sicher zustimmen - daß wir nicht aufhören zu lieben. Dazu will ich mich von jedem gerne immer wieder ermahnen lassen - nötig ist es oft genug - und so verstehe ich auch die Intention Deines Beitrags.

Tiberius hat gesagt…

Habe gerade im Thread bei Kreuzgang weitergelesen ...

Was Stil und Tonfall angeht, gäbe es da auch den einen oder anderen ...

Scipio hat gesagt…

Ja, eben. Pharisäere gibt es überall - das wollte ich mit Posting sagen und kann das, was Du, Tiberius sagst, gut stehen lassen.

Tiberius hat gesagt…

Lieber Scipio, ich habe den Eindruck, daß mir in einigen vorangegangenen Zeilen der Ton etwas mißglückt ist. Das, wollte ich nur noch einmal sagen, tut mir Leid. Ich wollte Dich nicht persönlich angehen.

Scipio hat gesagt…

Das fand ich eigentlich nicht, aber dennoch danke und viele Grüße!

Tiberius hat gesagt…

Dann bin ich beruhigt.