25. Mai 2009

Fremd ist der Fremde nicht in der Kirche

"In der Kirche Gottes gibt es keine Fremden." (Papst Johannes Paul II., zitiert von Erzbischof Vegliò)

a) - Ja. Volle Zustimmung. Katholische Kirche eben.
b) - Naja. Eigentlich nicht. Manchmal aber schon. Ich weiß nicht, wie sich ein "Neger" in einer Samstagabend-Vorabendmesse bei uns daheim vorkäme. Und wie er uns vorkäme.
c) - Nein, es gibt keine Fremden. Die bleiben nämlich unter sich. Eine Sache des unterschiedlichen Stallgeruchs.
d) - Ich denke an eine Pfarrgemeinde, die eine lebendige und enge Partnerschaft mit Basisgemeinden in Brasilien hatte. Das war in den 80ern. Dann kamen die Aussiedler aus dem Osten zurück, und plötzlich sahen die Fremden ganz anders aus, als man sie bis dahin so gern mochte.

Den Blick Jesu Christi ("Es gibt Einen, der uns immer mit denselben Augen sieht: Christus der Herr.") müssen wir uns manchmal hart erarbeiten. Oder erbeten.

Kommentare:

Allgaeuer hat gesagt…

zu b)
Du meinst unseren, übrigens sehr guten, Pfarrer? Weiß nicht ob ich da so zustimmen kann.

Scipio hat gesagt…

Nein, ich meinte eigentlich einen normalen Samstag abend bei uns daheim. ;-)