10. Oktober 2008

Toskanische Gruesse

Manchmal ist es schoen, ein paar Tage woanders arbeiten zu duerfen. Da kann man nach der Arbeit alte Bekannte treffen.

Diese Woche zum Beispiel hatte ich das Glueck, erst die hl. Katharina und dann Dante zu besuchen. Und wenn der Himmel gar nicht an sich halten will, dann schenkt er einem dazu noch eine Hl. Messe mit der Gemeinschaft von Jerusalem.

Wir werden sehen, was er morgen fuer Ueberraschungen bereit haelt...

Kommentare:

dilettantus in interrete hat gesagt…

Ist es vom Sinai nach Ravenna nicht ein wenig weit?

Faith hat gesagt…

http://www.youtube.com/watch?v=nr_ZDFLv5aw

Cordiali Saluti!

Scipio hat gesagt…

@ faith: Mille grazie!

@d.i.i.: Der Schutzpatronin Europas kann man in Siena ins Gesicht schauen - und Dante haben die Florentiner natürlich postmortal wieder eingemeindet...