30. August 2006

Linux für Christen (BoingBoing via SpOn)

Aber wenn der Mac katholisch und Microsoft calvinistisch-protestantisch ist, was ist dann Linux? Orthodox? Freikirchlich? Pfingstlich?

Kommentare:

FingO hat gesagt…

Ohne gemeinsamen Standerd definitiv freikirchlich

Anonym hat gesagt…

Es wird aber an einem gemeinsamen Standard für ein Desktop-Linux gearbeitet. Außerdem ist Linux unter dem Aspekt "Vielfalt in der Einheit" durchaus katholisch ;)

FingO hat gesagt…

Unter diesem Aspekt, der noch nicht da ist, würde ich nun dann eher Linux als orthodox sehen.

Schließlich baut doch MacOs auch auf Linux auf, so wie die Katholen einige Konzilien mehr etc. als die Orthodoxen haben ;)

Anonym hat gesagt…

Ich muß leider schlimm klugscheißern: Mac OS X hat zwar Unix unter der Motorhaube aber es ist FreeBSD statt Linux.

FingO hat gesagt…

Ok, das bestätigt ja noch mehr meine These! (ich sag jetzt nicht warum, aus einem guten Grund: Ich weiß es nicht)

Aber du wirst doch einsahen müssen, daß nicht Linux UND Apple katholisch sein können!

Anonym hat gesagt…

Ob man ein Betriebssystem überhaupt konfessionell zuordnen kann weiß ich nicht, aber ich bin sicher, daß OS X selbst einem Protestanten zu einem besseren Leben verhelfen kann. ;)

FingO hat gesagt…

Das kann die Kirche aber auch!