23. August 2010

Gesucht: Käßmann redivivus

"Freude an der Selbstinszenierung, Lust am Spiel mit dem Publikum, Mut zur intellektuellen Überraschung und unverwechselbaren Emotionalität" und irgendwie damit/dazu/dazwischen auch Gehorsam gegenüber dem "unaufgebbaren Imperativ der Demut".

So fasst die "Welt" das neue Stellenprofil eines post-Käßmannschen evangelischen Bischofs zusammen und liegt damit wohl nicht weit weg von den erwarteten Kernkompetenzen.

Kein Wunder, daß keiner den Hannoverschen Job will. Außer Margot K. hätte höchstens noch Martin L. diese Stelle ausfüllen können.

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

"Freude an der Selbstinszenierung, Lust am Spiel mit dem Publikum, Mut zur intellektuellen Überraschung und unverwechselbaren Emotionalität" und irgendwie damit/dazu/dazwischen auch Gehorsam gegenüber dem "unaufgebbaren Imperativ der Demut" ...
Kann auch ruhig völlig Gottfrei sein ;)

Ingo hat gesagt…

Ich bezweifle, dass Bruder Martin diesen Job gewollt hätte :)

Scipio hat gesagt…

@Johannes: So klingt es wenigstens in der "Welt".