16. April 2010

wasntag...

Küng auf allen Kanälen, Drewermann im "European" - da muss einem der 16. April ja wie ein Groundhog Day im Jurassic Park vorkommen.

Das 83-jährige Geburtstagskind ist derweilen der einzig Junggebliebene. Das kommt vom vielen Beten, da bin ich mir sicher. Und er ist der Einzige, der für Überraschungen gut ist, wo die hofierten Kontrahenten ihr ewiges Mantra murmeln und "in tiefer Sorge um diese unsre Kirche" sich ein paar Krokodilstränen abpressen.

Kommentare:

Elsa hat gesagt…

ROFL.

Ich bin mir sicher, er macht es sich schön bzw. alle um ihn rum machen es ihm schön. Und dann kann er den Abend nach einem feinen Konzert bei einer Fanta auf dem Dachgarten ausklingen lassen.

Sarah hat gesagt…

"mantra murmeln", ich hab sie mir alle samt vorgestellt und fast in die Hose gemacht vor lachen...DANKE!!!

Alipius hat gesagt…

Großartig!

Anonym hat gesagt…

Nicolás Gómez Dávila:"Der Katholik, den das Los der Kirche mit Besorgnis erfüllt, hat aufgehört, Katholik zu sein."

Scipio hat gesagt…

Ich nehme es den Beiden nicht so recht ab. That's why.

Außer man hält es mit Humpty-Dumpty...

Scipio hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.