13. November 2009

Weihwasser in Zeiten der Schweinegrippe

Für die vorsichtigen unter uns haben findige Italiener nun ein berührungsfreies Weihwasserbecken entwickelt.

Mehr gibt es bei FirstThoughts:


Kommentare:

Gregor hat gesagt…

Die Idee ist übrigens gar nicht so neu: In der Kirche am Steinhof in Wien, die ja die Anstaltskirche einer psychiatrischen Anstalt ist, gibt es sowas schon seit hundert Jahren. Siehe z.B. auf diesem Bild rechts unten: http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/16632357

Phil hat gesagt…

Ich dachte erst an ein anderes Becken. Was bin ich nur für ein unsensibles Stück :(

Lupambulus Berolinen. hat gesagt…

Und der große Agostino Gemelli OFM hat dazu sogar ein lesenswertes Büchlein verfasst: Il problema igienico nelle chiese. Richerche sperimentali, osservazioni e proposte (con 6 fig. e 8 tav.), Florenz ²1909, 56 S., 8°. Ein Exemplar besitzt die Staatsbibliothek Berlin. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, geht es neben den acquasantiere vor allem um die moderne Beheizung der Kirchen.
http://books.google.com/books?id=O0rjPgAACAAJ