7. November 2009

Ein orthodoxer Bischof bei der Arbeit

Wir mögen ganz klar den besseren Papst haben, aber im Vergleich zu Metropolit Kallistos Ware von Diokleia sind wohl viele von unseren Bischöfen ziemlich blaß...



Kommentare:

papsttreu hat gesagt…

Bischof Kallistos finde ich ganz nett, da er nicht vehement gegen unsere Dogmen (das über die unbefleckte Empfängnis Mariens) spricht wie manch andere Orthodoxen Kleriker. Ein Priester hat ihm ja auch shcon mal öffentlich widersprochen, als Bischof Kallistos gesagt hatte, dass ein Orthodoxer die Freiheit hätte, an die unbefleckte Empfängnis zu glauben: die Orthodoxie habe diesbezüglich keine offizielle Lehrmeinung.

Aus unserem Lager hätten wir auch sehr interessante Priester aus dem Ausland: etwa Fr. Baron oder Fr. Corapi. Des Weiteren gäbe es die guten Laien-Theologen mit Audio-clips auf youtube (z.B. Peter Kreeft, Scott Hahn). Humorvoll war es immer mit dem legendären G.K. Chesterton.

papsttreu hat gesagt…

addendum:

Schauen Sie sich bitte auch Fr. Larry Richards auf youtube an (es lohnt sich!).

Elsa hat gesagt…

Hast du auch gemerkt?: Da ist eine Stimme geschult von der göttlichen Liturgie. Das ist gleich ganz anders ...
Und ja, vielleicht brauchen wir mal wieder einen miesen Papst, damit wir blendendere Bischöfe bekommen.