5. Oktober 2009

Wie Er es für richtig hält

Diese Notizen könnten von einem Blogger stammen:

"Also in some meditations today I earnestly asked our Lord to watch over my compositions that they might do me no harm throught the enmity or imprudence of any man or my own; that He would have them as His won and employ or not employ them as He should see fit. And this I believe is heard.

[In einigen der Betrachtungen heute bat ich unseren Herrn ernsthaft, über meine Texte zu wachen, daß sie mir nicht schaden durch die Feindseligkeit oder Unbedachtsamkeit eines Menschen oder meiner selbst; daß Er sie betrachte als Sein eigen und sie gebrauche oder nicht gebrauche, wie Er es für richtig hält. Und das, glaube ich, ist erhört worden.]"


Tun sie aber nicht. Gerard Manley Hopkins hat sie geschrieben, der Jesuit und große Dichter; Ron Hansen hat sie in seinem Hopkins-Roman "Exiles" zitiert.

Kommentare:

Florian hat gesagt…

Das kopiere ich mir mal kurz für meinen Blog, okay? :)

Scipio hat gesagt…

Ich denke, der gute P. Hopkins hat nichts dagegen...