22. Juni 2009

Aufgabenliste für das Priesterjahr

Elsalaska war nicht nur auf Heiligentour zum hl. Joseph von Copertino, sondern verlinkt auch auf die "8 Dinge, die wir für unsere Priester tun können". Alles Dinge, die ihnen helfen, Priester zu sein, nicht mehr, nicht weniger.

Die extravaganten Höhenflüge dürfen sie gerne den speziellen Berufungen überlassen, dem hl. Joseph von Copertino zum Beispiel.

Kommentare:

kunstkitschundkrempel hat gesagt…

Auf "unserer" Seite ;) wäre die Liste natürlich etwas kürzer.
Über den ersten Tip wären meine braven Reformierten sehr verblüfft, Lutheraner vermutlich etwas weniger.
Weihetage feiern Pastoren nicht, auch nur selten das Ordinationsjubiläum, und ich wäre etwas erstaunt, wenn jemand eine Messe für mich lesen lassen würde. Aber Party - warum nicht? :D
Dank, Ermutigung - auch schon durch freundlichen Gruß im Supermarkt -, vor allem aber anhaltendes Gebet benötigen evangelische Hirten nicht weniger als katholische.

Da nun aber alle Gläubigen Priester Christi sind, wenn auch nicht unbedingt mit kirchlichem Amt betraut - sollte die Anregung nicht auf alle Gläubigen ausgedehnt werden?

dominus tecum, fratre

Scipio hat gesagt…

>>sollte die Anregung nicht auf alle Gläubigen ausgedehnt werden<<

Ich denke, es ist natürlich der Sinn eines solchen Jahres, daß eine Berufung, eine Gestalt (Paulus), ein Kontinent (Afrika hatten wir auch schon einmal, wenn ich mich recht entsinne) besonders hervorgehoben wird - ohne daß das andere geleugnet oder herabgesetzt wird.