24. Dezember 2010

Ins gespannte Schweigen ertönt ein Kinderschrei. Das Wort im Fleisch macht sich vernehmbar. Offene Ohren hören Engelsgesänge; wachende Augen sehen ein Neugeborenes.

Es riecht nicht nach Messias im Stall, nicht nach Königssohn, nicht nach der erschütternden Gegenwart des GOttes Israels.

Klein, kleiner, Jesus. Jeder muß klein anfangen. Binsenwahrheit, im Stroh nicht illustriert, sondern dort überhaupt erst zur Wahrheit gemacht.

Licht in der Nacht, Wort ins Schweigen, GOtt im Mensch. Wir fassen's nicht, hätte auch der Evangelist noch die vielen Bücher geschrieben, die die Welt nicht fassen könnte.

Wir freuen uns, und in der Freude hören, sehen, lieben wir:

IHN. Den Geliebten Sohn des VAters.

Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest ringsum !

Kommentare:

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Dir auch eine schöne und gnadenreiche Weihnacht!

Thomas hat gesagt…

Na dann, ich wünsche Dir auch frohe und gesegnete Weihnachten.