25. November 2010

Aufsteiger der Woche

"Ein Papst aber twittert nicht. Ein Papst braucht für ein Argument die Seitenzahl einer Enzyklika. Er muss sich vor einer Äußerung nicht bei einem Spin Doctor rückversichern, sondern bei Theophil von Antiochien und den anderen Kirchenvätern." - So der Hobby-Patristiker Alexander Smoltczyk.

Ausgerechnet Theophil von Antiochien. Der läuft offensichtlich den anderen frühchristlichen Schwergewichten den Rang ab. Überraschend, aber nun gut. Mainz 05 lag in der Bundesliga auch eine ganze Weile vorne. Und wenn's der Spiegel-Vatikanista schreibt, muß es ja stimmen.

Kommentare:

iffet tecavüz sahnesi hat gesagt…

thank you

Wolfram hat gesagt…

Nun, er hat einen der schönsten Vornamen unter allen Kirchenvätern, sowohl griechischen als auch lateinischen...