9. Mai 2008

Mei o mei

Kaum kümmert sich Seniorinnenbetreuer Tobias Raschke von der Wir-sind-Kirche-Jugend (hier bei der Arbeit) mal ein, zwei Jahre nicht um seine Kundschaft, da machen die schon Mist.



Oder wie sonst soll man es nennen, was die Herrschaften von Call To Action, der US-amerikanischen Variante von WSK, bei der Abschlußliturgie ihrer West Coast Conference kürzlich veranstalteten?

(via Amy Welborn und Orate Fratres. Das Video ist momentan nicht mehr im Netz.)

Nachtrag: Das Video ist doch wieder da, und zwar da: http://www.youtube.com/watch?v=NSbiL3XduvY. Sehr sehenswert. - Danke, Thomas!

Kommentare:

dilettantus in interrete hat gesagt…

Das Wie-Deo ist da:
http://www.youtube.com/watch?v=NSbiL3XduvY

Nikodemus hat gesagt…

Dass die so etwas freiwillig öffentlich machen...

Naja, besser als jede Karikatur. Gut auch zu wissen, dass der Altersschnitt einer normalen Sonntagsmesse doch noch deutlich überboten werden kann.

Anonym hat gesagt…

Dieses Missvertändnis der heiligen Messe.
Messe ist keine Veranstaltung zum mitmachen, sondern zum miterLeben, es geht darum den Herrn zu erleben, zwar gemeinsam, aber dass was die machen, ist SPiel

Anonym hat gesagt…

...da kann nur noch einer mithalten:

http://de.youtube.com/watch?v=_YLQGVIwHPk

Condottiere hat gesagt…

Puuuuh ... nach diesem Video möchte man ja fast (ich betone: fast) zu den Piusbrüder überlaufen.

Dieser "Tanz" mutet darüberhinaus ja fast heidnisch an ;)